Gesetzeskonforme Sicherheit für unstrukturierte Daten

Webinar mit Experten von KOGIT und Sailpoint

– 4.6.2018 – Erfahren Sie, wie sensible Daten im gesamten Unternehmen entdeckt und Zugriffe darauf kontrolliert werden können. Anhand praktischer Lösungen zeigen wir, wie sich Risiken minimieren und unstrukturierte Daten in Identity Management Prozesse integrieren lassen.

Spätestens in zehn Jahren werden 90% aller Daten unstrukturiert sein. In manchen Studien gilt dieser Prozentwert schon jetzt als überschritten. Während Rechteverwaltung Bestandteil jedes klassischen Datenbankservers ist, haben Mitarbeiter auf vielen Fileservern, Cloud-Speicherdiensten oder E-Mail-Ordnern unbegrenzten Zugriff. Finanzdaten, Personaldaten und Konstruktionspläne werden via Transferlaufwerk verschoben und oft vergessen. Spätestens seit der Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes und dem Inkrafttreten des US-EU-Privacy Shield ist es Zeit zu handeln! Doch wie können Unternehmen Risiken erkennen und sensible personenbezogene Daten und geistiges Eigentum in heterogenen Dokumentmengen schützen?

Im Webinar zum Thema „Unstrukturierte Daten“ zeigt unser Lead Architect Dr. Martin Dehn konkrete Schritte, um sensible Daten im gesamten Unternehmen zu entdecken und den Zugriff darauf zu kontrollieren. Der SailPoint-Experte John Waters stellt anhand praktischer Lösungen vor, wie sich Risiken minimieren und unstrukturierte Daten in Identity Management Prozesse integrieren lassen.

Das Webinar fand am 30. Juni sowie am 15. September statt.  Kontaktieren Sie uns, um über neue Webinar-Termine informiert zu werden.

Wollen Sie wissen, ob Ihr Unternehmen ausreichend geschützt ist oder ob auch Sie ein Problem mit unstrukturierten Daten haben? Dann laden Sie sich unser White Paper mit Checkliste kostenlos herunter!