Privilegierte Benutzerkonten vor Angriffen und Missbrauch schützen

In unserer komplexen, digitalen Welt ist die Anzahl der Benutzer mit besonderen und sensiblen Berechtigungen – den sogenannten privilegierten Benutzer – gestiegen und steigt weiter.

Man denke nur an IT- und Datenbankadministratoren, die E-Mail-Konten und Benutzer-Accounts, Datenbanken und Server verwalten und Zugriffsrechte erteilen, oder an SAP_ALL-User, die praktisch alle kritischen Operationen in einem SAP-System durchführen dürfen.

Systemuser und technische User, die zur Kommunikation zwischen Maschinen und Anwendungen erforderlich sind, DevOps und PAM sowie privilegierte Accounts in Social Media gehören ebenfalls dazu. Die Entwicklung, die Bereitstellung, der Support und die Weiterentwicklung von IT-Lösungen oder die Pflege der IT-Infrastruktur und des Netzwerkes werden zunehmend an externe IT-Dienstleister ausgelagert. Auch sie benötigen hierfür privilegierte Zugänge zu Systemen und kritischen Daten.

Privilegierte Accounts: Im Visier von Cyberkriminellen

Wegen ihrer umfassenden (Zugriffs-)Berechtigungen geraten privilegierte Accounts zunehmend in das Visier von Cyberattacken. Nahezu alle Angriffe setzen hier an. Gefahr droht aber auch vonseiten betrügerischer Insider, die ihren rechtmäßigen Zugang zu sensiblen Systemen und Daten missbrauchen. Privilegierte Accounts und Zugangsdaten müssen besonders geschützt werden. Hierzu sollten Sie sich der Unterstützung eines erfahrenen und kompetenten Partners bedienen.

Privileged Account Security: Die wichtigsten Punkte

Die KOGIT Experten stellen sicher, dass ihr Privileged Access Management mit ihren IT-Sicherheitsinitiativen abgestimmt ist, und realisieren eine effiziente Privileged Account Security. Diese umfasst die folgenden vier Punkte:

  • den proaktiven Schutz der Anmeldeinformationen und der Passwortverwaltung privilegierter Accounts im Rahmen von Credential Management
  • die Isolation der Zugangsdaten und -rechte privilegierter User, etwa in einem elektronischen Tresor (Vault)
  • die lückenlose Protokollierung, Kontrolle und Dokumentation jeder einzelnen Sitzung (session control) und Aktion privilegierter Benutzer per Audit Trail
  • die Überwachung sämtlicher Aktivitäten der privilegierten User per Echtzeitanalyse (Threat Analytics), welche Angriffe und verdächtige Verhaltensweisen bereits zum Zeitpunkt ihres Geschehens erkennt/meldet und im Idealfall automatisch Schutzmaßnahmen initiiert.

Services für Marktrecherche, SWOT-Analyse, IdM-Integration und Co.

Bei der Auswahl einer passenden PAM-Lösung unterstützt KOGIT ihre Kunden mit umfassenden Services: Von der systematischen Marktrecherche, einschließlich einer vergleichenden SWOT-Analyse, über die Einführung und das Testmanagement des gewünschten Tools bis zur Anwenderschulung.

Die Spezialisten von KOGIT stehen ihren Kunden auch im Hinblick auf die Dokumentation und das Reporting von Aktivitäten privilegierter Benutzer zur Seite und beseitigen mit bewährten Best Practices Schwachstellen bei privilegierten Accounts schnell und sicher. Idealerweise wird die PAM-Software in die vorhandene Identity-Management-Lösung eingebunden.

So wird gewährleistet, dass die Kunden von einem zuverlässigen Privileged Access Management profitieren und bestens gerüstet sind, um ihre privilegierten Accounts vor Angriffen oder Missbrauch zu schützen.

Sind Sie gegen Bedrohungen "von innen" geschützt?
Die Gefahr, dass innerhalb eines Unternehmens Unbefugte Zugriff auf Passwörter oder Zugangsdaten bekommen ist höher als ein externer Angriff. KOGIT hilft Ihnen, priviligierte Accounts zu schützen.